Ungarn

Mannschaftsinfos

von: www.HanisauLand.de

Wunsch nach altem Glanz

Das letzte Mal bei einem großen Turnier war Ungarn 1986 dabei, damals bei der Weltmeisterschaft. Die stolze Fußballnation will zeigen, dass mit Ungarn wieder zu rechnen ist. Dass die Ungaren Fußball spielen können, zeigten sie eindrucksvoll, als sie 1938 und 1954 Vize-Weltmeister wurden. Als „Goldene Elf“ war die Mannschaft nach dem Zweiten Weltkrieg von 1950 bis 1956 ein unbezwingbarer Gegner und verlor kein einziges von 32 Pflichtspielen in Folge.  Mit aus der Bundesliga bekannten Stars will das Team mit dem deutschen Trainer Bernd Storck an die glanzvolle Vergangenheit anknüpfen

Länderinfos

von: www.HanisauLand.de

Ungarns Nachbarländer
Ungarn liegt mitten in Europa. Im Norden von Ungarn liegt die Slowakei. Im Osten grenzt Ungarn an die Ukraine und an Rumänien. Im Süden sind die Grenzen zu Serbien, Montenegro und Kroatien und auch im Westen hat Ungarn zwei Nachbarländer: Slowenien und Österreich.

Demokratie in Ungarn

Bis 1989 hatten die Russen Ungarn unter ihrer Kontrolle. Und Menschen aus westlichen Ländern, zum Beispiel aus Deutschland, hatten es schwer in Ungarn ein- oder auszureisen. Am 23. Oktober 1989 änderte sich das. Die Ungarn öffneten ihre Grenzen nach Westen und riefen die Republik Ungarn aus. Seit Mai 2004 gehört Ungarn außerdem zur Europäischen Union (EU). Bei einer Verfassungsänderung im Jahr 2012 wurde unter anderem der Name "Republik Ungarn" auf "Ungarn" verkürzt.

Leckeres ungarisches Gulasch
In Ungarns Hauptstadt Budapest solltest du unbedingt mal ins Restaurant gehen und das typische ungarische Gulasch mit vielen Zwiebeln und Paprika probieren. Scharf, aber sehr lecker!

Höfliche Menschen
Die Ungarn finden höfliche Umgangsformen sehr wichtig. Türen aufhalten, Sitzplätze im Bus freimachen, sich entschuldigen und bedanken ist für die Ungarn im Alltag selbstverständlich. Ältere Menschen werden teilweise sogar noch mit Handkuss begrüßt.

Flüsse und Seen
Auch wenn Ungarn nicht am Meer liegt, kannst du dort sehr gut baden - Wasser gibt es reichlich: Riesige Seen und große Flüsse, wie zum Beispiel die Donau, eignen sich bestens zum Planschen. Die Donau teilt das Land übrigens auch in zwei Hälften - einen bergigen Teil und einen ganz flachen. Der flache heißt Puszta und der hügelige Transdanubien.

Spieler